Über die Reihe

Musik wird häufig als "Zeitkunst" beschrieben, die erst entsteht, indem man sie spielt. Als Vermittler zwischen Komposition und Hörenden bringen Interpretinnen und Interpreten Musik zum Erklingen und machen sie so für uns unmittelbar erfahrbar und erlebbar. Auf diese Weise bestimmen darstellende Musikerinnen und Musiker unsere Wahrnehmung und unser Verständnis von Musik maßgeblich mit – und prägen häufig auch das eigene Selbstverständnis der Musik.

Die neue Buchreihe "SOLO. Porträts und Profile" ist den Interpretinnen und Interpreten der "klassischen" Musik gewidmet. Erstmals auf dem deutschsprachigen Buchmarkt stehen hier internationale Künstlerinnen und Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts im Mittelpunkt: Dirigentinnen und Dirigenten, Solistinnen und Solisten, Sängerinnen und Sänger. Jeder Band porträtiert eine Musiker-Persönlichkeit, stellt ihre Biografie und Karriere sowie zentrale Merkmale ihres Musizierens vor und ordnet das künstlerische Profil ein.

Die Autorinnen und Autoren der kompakten, gut zugänglichen und fundierten Bände der Reihe kommen aus Wissenschaft und Praxis und sind auf ihrem jeweiligen Gebiet ausgewiesene Fachleute.

Die ersten Bände der Reihe "SOLO" porträtieren u.a. Leo Blech, Michael Boder, Enrico Caruso, Eduard Erdmann, Ferenc Fricsay, Marc-André Hamelin, Carla Henius, Herbert von Karajan, Fritz Kreisler, René Leibowitz, Dinu Lipatti, Birgit Nilsson, Hermann Scherchen, Fritz Wunderlich und Simone Young. Weitere Bände sind in Planung.

×

Abobedingungen

Keine Aboinformationen hinterlegt.

Bitte tragen Sie für das Abonnement Ihre Adressdaten ein:

×

    +
    ermäßigte Bestellung
    unbefristet
    mindestens ein Jahr

    ×
    Bookmark and Share
    × Ihre Merkliste

    Bitte melden Sie sich für die Nutzung dieser Funktion an.

    Bestellung erfolgreich.

    Vielen Dank für Ihre Bestellung.

    Zurück

    Fehler beim Versenden der E-Mail.

    Fehler beim Versenden der E-Mail. Versuchen Sie es bitte später erneut oder kontaktieren Sie unseren Support.

    Zurück