Über die Reihe

WEBERN-STUDIEN
Beihefte der Anton Webern Gesamtausgabe

Die WEBERN-STUDIEN sind die Schriftenreihe der Anton Webern Gesamtausgabe am Musikwissenschaftlichen Seminar der Universität Basel. Die Reihe steht den Notenbänden und Kritischen Berichten als wissenschaftliches Forum zur Seite und dient sowohl der weiterführenden Reflexion über Person und Werk Weberns als auch zur Publikation begleitender Materialien wie Tagebücher oder Briefe.

Die Webern-Studien wurden 2012 gegründet und erschienen bisher im Verlag Lafite, Wien. Die edition text + kritik übernimmt ab 2024 die bisher erschienenen Bände und betreut die Reihe in Zukunft.

Bisher erschienene Bände:
- Bd. 1: Wechselnde Erscheinung. Sechs Perspektiven auf Anton Weberns sechste Bagatelle, hg. von Simon Obert, 2012
- Bd. 2a: Der junge Webern. Künstlerische Orientierungen in Wien nach 1900, hg. von Monika Kröpfl und Simon Obert, 2015
- Bd. 2b: Der junge Webern. Texte und Kontexte, hg. von Thomas Ahrend und Matthias Schmidt, 2015
- Bd. 3: Webern-Philologien, hg. von Thomas Ahrend und Matthias Schmidt, 2016
- Bd. 4: Neue Perspektiven. Anton Webern und das Komponieren im 20. Jahrhundert, hg. von Pietro Cavallotti, Simon Obert und Rainer Schmusch, 2019
- Bd. 5: Anton Webern, Briefwechsel mit der Universal-Edition, hg. von Julia Bungardt, 2020

Weitere Informationen:
www.anton-webern.ch

×

Abobedingungen

Keine Aboinformationen hinterlegt.

Bitte tragen Sie für das Abonnement Ihre Adressdaten ein:

×

    +
    ermäßigte Bestellung
    unbefristet
    mindestens ein Jahr

    ×
    × Ihre Merkliste

    Bitte melden Sie sich für die Nutzung dieser Funktion an.

    Bestellung erfolgreich.

    Vielen Dank für Ihre Bestellung.

    Zurück

    Fehler beim Versenden der E-Mail.

    Fehler beim Versenden der E-Mail. Versuchen Sie es bitte später erneut oder kontaktieren Sie unseren Support.

    Zurück