×

Abobedingungen

Keine Aboinformationen hinterlegt.

Bitte tragen Sie für das Abonnement Ihre Adressdaten ein:

×

    +
    ermäßigte Bestellung
    unbefristet
    mindestens ein Jahr

    ×


    Herausgegeben von Ulrich Tadday

    Heft 194
    Chaya Czernowin
    • Kartoniert

      Juli 2021, ca. 100 S., s/w Abb., 1. Auflage
      ISBN 978-3-96707-393-5
      ca. € 24,00
      Vorbestellen
      Zur Merkliste hinzufügen
    • eBook (PDF)

      2021, ca. 100 S., s/w Abb., 1. Auflage
      ISBN 978-3-96707-394-2
      ca. € 23,99
      Dieses E-Book ist zur Zeit leider nicht verfügbar
      Zur Merkliste hinzufügen
    • eBook (EPUB)

      2021, ca. 100 S., s/w Abb., 1. Auflage
      ISBN 978-3-96707-395-9
      ca. € 23,99
      Dieses E-Book ist zur Zeit leider nicht verfügbar
      Zur Merkliste hinzufügen
    • eBook (MobiPocket)

      2021, ca. 100 S., s/w Abb., 1. Auflage
      ISBN 978-3-96707-396-6
      ca. € 23,99
      Dieses E-Book ist zur Zeit leider nicht verfügbar
      Zur Merkliste hinzufügen



    Beschreibung

    Die israelische Komponistin Chaya Czernowin (*1957) genießt international ein hohes Renommee. Auch als Lehrerin ist sie seit vielen Jahren sehr gefragt – sei es als Professorin für Komposition an der Harvard University oder als Dozentin bei den Internationalen Ferienkursen für Neue Musik in Darmstadt.
    Chaya Czernowins kompositorisches Oeuvre umfasst Opern, Orchester- und Kammermusik, Musik für Tasteninstrumente und Vokalmusik, soweit man diese Gattungsbegriffe weit genug fasst. Czernowin ist eine Suchende, eine Grenzgängerin, durch deren Kompositionen wir neue Klangerfahrungen machen, deren Musik uns innere und äußere Welten erschließt.

    Inhaltsverzeichnis

    - Vorwort
    - Tim Rutherford Johnson: Struktur, Klang und Metapher in Chaya Czernowins Opern
    - Ludger Engels: Über Komposition und Regie. Im Gespräch mit Chaya Czernowin
    - Hila Tamir Ostrover: Die driftenden Klänge in Chaya Czernowins "Sahaf". Vom Klang hinfortgetragen werden
    - Julia Kursell: Schwärme und andere Verstecke. "Hidden" für Streichquartett und Elektronik von Chaya Czernowin
    - Barbara Eckle: Der auflösende Blick. Chaya Czernowins Landschaftsbegriff im Kontext ihrer Komposition "Hidden"
    - Trevor Baca: Träume vom Fliegen und Fallen. Chaya Czernowins "Guardian" für Violoncello und Orchester
    - Abstracts
    - Bibliografische Hinweise
    - Zeittafel
    - Autorinnen und Autoren

    E-Mail erfolgreich versendet.


    weiter
    Bookmark and Share
    × Ihre Merkliste

    Bitte melden Sie sich für die Nutzung dieser Funktion an.

    Bestellung erfolgreich.

    Vielen Dank für Ihre Bestellung.

    Zurück

    Fehler beim Versenden der E-Mail.

    Fehler beim Versenden der E-Mail. Versuchen Sie es bitte später erneut oder kontaktieren Sie unseren Support.

    Zurück