×

Abobedingungen

Keine Aboinformationen hinterlegt.

Bitte tragen Sie für das Abonnement Ihre Adressdaten ein:

×

    +
    ermäßigte Bestellung
    unbefristet
    mindestens ein Jahr

    ×


    Arno Schmidt im Literaturbetrieb der frühen Jahre
    • Kartoniert

      Februar 2022, ca. 172 S., 1. Auflage
      ISBN 978-3-96707-629-5
      ca. € 24,00
      Vorbestellen
      Zur Merkliste hinzufügen
    • eBook (PDF)

      2022, ca. 172 S., 1. Auflage
      ISBN 978-3-96707-630-1
      ca. € 23,99
      Dieses E-Book ist zur Zeit leider nicht verfügbar
      Zur Merkliste hinzufügen
    • eBook (MobiPocket)

      2022, ca. 172 S., 1. Auflage
      ISBN 978-3-96707-631-8
      ca. € 23,99
      Dieses E-Book ist zur Zeit leider nicht verfügbar
      Zur Merkliste hinzufügen
    • eBook (EPUB)

      2022, ca. 172 S., 1. Auflage
      ISBN 978-3-96707-632-5
      ca. € 23,99
      Dieses E-Book ist zur Zeit leider nicht verfügbar
      Zur Merkliste hinzufügen



    Beschreibung

    Als origineller Newcomer-Autor hatte Arno Schmidt im Nachkriegsdeutschland zu kämpfen. Auch nachdem die Hurde der Unbekanntheit überwunden war, gestaltete sich Schmidts Laufbahn im Literaturbetrieb alles andere als einfach.

    Der "literarische Ausnahmefall" seiner Werke rief gleichermaßen Begeisterung wie Ablehnung, Lob wie Anklage (öffentlich und vor Gericht) hervor. Hinzu kam Schmidts exzentrischer Charakter, der mögliche Vertragspartner zwar faszinierte, aber auch verprellte. Der Band beleuchtet Schmidts professionelle, vereinzelt freundschaftliche Beziehungen zu Kollegen und Verlegern, die mit den (Miss-)Erfolgen seiner Werke oft eng verknüpft waren. In acht Aufsätzen werden die Rahmenbedingungen von Schmidts Debut, die internen Mechanismen des mit dem Autor ringenden Rowohlt Verlags und die Positionierung Schmidts im Literaturbetrieb durchleuchtet. Auszuge aus Tagebüchern, verlagsinterne Kommunikation und persönliche Berichte aus Schmidts Umkreis tragen dazu bei, das Bild der Kunstfigur Arno Schmidt mit dem Porträt eines sarkastischen, distanzierten, aber originellen und durchaus fühlenden Mannes zu übermalen. Mit Beitragen von Brigitte Hackh, Helmut Heißenbüttel, Bernd Kortländer, Sabine Kyora, Timm Menke, Michael Töteberg und Elsbeth Wolffheim.

    E-Mail erfolgreich versendet.


    weiter
    Bookmark and Share
    × Ihre Merkliste

    Bitte melden Sie sich für die Nutzung dieser Funktion an.

    Bestellung erfolgreich.

    Vielen Dank für Ihre Bestellung.

    Zurück

    Fehler beim Versenden der E-Mail.

    Fehler beim Versenden der E-Mail. Versuchen Sie es bitte später erneut oder kontaktieren Sie unseren Support.

    Zurück