×

Abobedingungen

Keine Aboinformationen hinterlegt.

Bitte tragen Sie für das Abonnement Ihre Adressdaten ein:

×

    +
    ermäßigte Bestellung
    unbefristet
    mindestens ein Jahr

    ×


    Herausgegeben von Thomas Koebner und Fabienne Liptay

    Roman Mauer (Hg.)
    Heft 12
    Wong Kar-wai
    Filmpoet im Hongkong-Kino
     



    Beschreibung

    Wong Kar-wai sticht durch seinen persönlichen Stil aus dem ostasiatischen Kino hervor. Er verdichtet Momentaufnahmen zu hoch aufgeladenen Atmosphären, verweigert sich nur äußerlich motivierten Plots und kreist um den Verlust von Zeit, Geschichte und Identität. Kennzeichnend für Wongs Weg sind existenzielle und ästhetische Ausbruchsversuche, um die eigene Filmsprache auf fremdem Terrain neu zu entdecken, sei es als Selbsterprobung im neuen Genre, wie beim Martial-Arts-Epos "Ashes of Time" (1994) oder im anderen Land wie bei der Hollywood-Produktion "My Blueberry Nights" (2007). Das vorliegende Heft legt die verführerische Filmkunst dieses Regisseurs offen, die Intimität seiner Blicke, die Musikalität seiner Montage und die fragilen Selbstentwürfe seiner entwurzelten Figuren.

    E-Mail erfolgreich versendet.


    weiter
    Bookmark and Share
    × Ihre Merkliste

    Bitte melden Sie sich für die Nutzung dieser Funktion an.

    Bestellung erfolgreich.

    Vielen Dank für Ihre Bestellung.

    Zurück

    Fehler beim Versenden der E-Mail.

    Fehler beim Versenden der E-Mail. Versuchen Sie es bitte später erneut oder kontaktieren Sie unseren Support.

    Zurück