×

Abobedingungen

Keine Aboinformationen hinterlegt.

Bitte tragen Sie für das Abonnement Ihre Adressdaten ein:

×

    +
    ermäßigte Bestellung
    unbefristet
    mindestens ein Jahr

    ×


    Herausgegeben von Heinz Ludwig Arnold

    Heinz Ludwig Arnold (Hg.)
    Sonderband
    Theater fürs 21. Jahrhundert
     



    Beschreibung

    Der Sonderband widmet sich dem Gegenwartstheater ebenso wie dem Schaffen, der Theaterästhetik und Dramenpoetik zeitgenössischer Theatermacher wie etwa Sibylle Berg, Albert Ostermaier, René Pollesch, Patrick Roth, Moritz Rinke und Botho Strauß im Zeitalter der Medien und des Postdramatischen.

    Inhaltsverzeichnis

    - Editorial
    - Patrick Primavesi: Orte und Strategien postdramatischer Theaterformen
    - Hans-Thies Lehmann: Just a word on a page and there is the drama. Anmerkungen zum Text im postdramatischen Theater
    - Jens Roselt: Mit Leib und Linse. Wie Theater mit Medien arbeiten
    - John von Düffel / Franziska Schössler: Gespräch über das Theater der neunziger Jahre
    - Christian Dawidowski: Ausgestellte Körpermenschen. Über Sibylle Berg
    - Reinhard Wilczek: "Negative Energie in eine positive Gegenkraft verwandeln". Über den utopischen Grundzug in den Theaterstücken Moritz Rinkes
    - Franziska Schössler: Albert Ostermaier - Medienkriege und der Kampf um Deutungshoheit
    - Patrick Roth / Johanna Brechtken: Das Stück als Erlösungsfantasie. Ein Gespräch anlässlich der Uraufführung von "KELLY oder Vom Treffen im kleinen Park"
    - Thomas Roberg: "Wie im Buch, so auf der Bühne"? Zur Dramenpoetik und Theaterästhetik von Botho Strauß in den neunziger Jahren
    - Markus Steinmayr: Bilder der Gewalt. Zur Theatralität der Ausnahme bei Heiner Müller
    - Birgit Lengers: Ein PS im Medienzeitalter. Mediale Mittel, Masken und Metaphern im Theater von René Pollesch
    - Doris Kolesch: Szenen der Stimme. Zur stimmlich-auditiven Dimension des Gegenwartstheaters
    - Jens Roselt: In Ausnahmezuständen. Schauspieler im postdramatischen Theater
    - Gisela von Wysocki: Gemalter Fuß mit Nervenbahnen. "Schauspieler Tänzer Sängerin": drei Figuren auf dem Theater
    - Gerald Siegmund: KörperSpektren. Der Körper im zeitgenössischen Tanz
    - Ralph Köhnen: Vom Erzähltheater zur Postdramatik und zurück. Die Bühne und ihre Umwelten am Beispiel des Bochumer Schauspielhauses
    - Judith Gerstenberg / Matthias Günther: Uns geht es gut. Postdramatik, Poptheater, der Einbruch des Realen und die Neuerfindung des Bürgerlichen am Theater Basel
    - Albert Ostermaier: Von der Gegenwart des Möglichen
    - Špela Virant: Jüngere deutschsprachige Dramatiker und Dramatikerinnen und ihre Werke in Übersicht
    - Notizen

    E-Mail erfolgreich versendet.


    weiter
    × Ihre Merkliste

    Bitte melden Sie sich für die Nutzung dieser Funktion an.

    Bestellung erfolgreich.

    Vielen Dank für Ihre Bestellung.

    Zurück

    Fehler beim Versenden der E-Mail.

    Fehler beim Versenden der E-Mail. Versuchen Sie es bitte später erneut oder kontaktieren Sie unseren Support.

    Zurück