×

Abobedingungen

Keine Aboinformationen hinterlegt.

Bitte tragen Sie für das Abonnement Ihre Adressdaten ein:

×

    +
    ermäßigte Bestellung
    unbefristet
    mindestens ein Jahr

    ×


    Herausgegeben von Heinz Ludwig Arnold

    Heinz Ludwig Arnold (Hg.)
    Sonderband
    Literarische Kanonbildung
     



    Beschreibung

    Literaturkritik und -wissenschaft erstellen Lektürelisten und Kanonempfehlungen, deren Ratschläge oftmals unvereinbar sind. TEXT+KRITIK vermittelt eine Übersicht über Kanontheorien, rekonstruiert anhand exemplarischer Fälle (klassische) Kanongeschichten und analysiert die Macht von Kanoninstanzen.

    Inhaltsverzeichnis

    I KANONTHEORIEN
    - Simone Winko: Literatur-Kanon als invisible hand-Phänomen
    - Hermann Korte: K wie Kanon und Kultur. Kleines Kanonglossar in 25 Stichwörtern
    - Erk Grimm: Bloom's Battles. Zur historischen Entfaltung der Kanon-Debatte in den USA
    - Klaus-Michael Bogdal: Wissenskanon und Kanonwissen. Literaturwissenschaftliche Standardwerke in Zeiten disziplinären Umbruchs
    - Peter Gendolla: "Hilfe". Anmerkungen und Links zur Kanonbildung im Netz

    II KANONGESCHICHTEN
    - Hermann Korte: Eschenburgs europäischer Lektürekanon. Ein Kapitel aus der Frühgeschichte moderner Kanonbildung um 1800
    - Mirjam Springer: "Kein Auge thränenleer". Schillers "Bürgschaft" und der Kanon
    - Maria Behre: Kanonisierung, Lebensstil und Selbstdarstellung. Friedrich Hölderlin und der Kanon literarischer Eliten und Avantgarden, mit besonderem Blick auf Oskar Pastior
    - Karlheinz Fingerhut: Kanonisierung als Vereinnahmung. Heines "Buch der Lieder" und "Deutschland. Ein Wintermärchen" als Schullektüren
    - Ortrun Niethammer: Kanonisierung als patriarchalischer Selektionszwang?
    Das Beispiel Annette von Droste-Hülshoff
    - Sigrid Thielking: Vom Kanon als Lebensform zur öffentlichen Didaktik geformten Lebens. Der Fall Thomas Mann
    - Jan-Pieter Barbian: Verordneter Kanonbildung während der NS-Diktatur 1933-1945
    - Carsten Gansel: Zu Kanon und Kanonisierung in der DDR
    - Achim Geisenhanslücke: Der Kanon der Theorie. Mallarmé in Deconstruction. Mit einer Anmerkung zu Friedrich Rückert und dem Gespenst des Biedermeier

    III KANONINSTANZEN
    - Detlev Schöttker: Der literarische Souverän. Autorpräsenz als VorausSetzung von Kanonpräsenz
    - Hans Dieter Erlinger: Kanonfragen für die Medienerziehung im Deutschunterricht
    - Hermann Korte: "Das muss man gelesen haben!" Der Kanon der Empfehlungen

    IV KANON DER AUTOREN
    - Kanon der Autoren - Drei Fragen
    - Julian Schutting: drei Fragen
    - Bernd Cailloux: Drei Antworten
    - Yaak Karsunke: Leselust
    - Ludwig Harig: Tausend Tropfen Humor. Jean Pauls Poetik
    Gabriele Wohmann: Die größere Versuchung
    - Ilonka Zimmer: Forschungsliteratur zur literarischen Kanonbildung. Auswahlbibliografie
    - Notizen

    E-Mail erfolgreich versendet.


    weiter
    Bookmark and Share
    × Ihre Merkliste

    Bitte melden Sie sich für die Nutzung dieser Funktion an.

    Bestellung erfolgreich.

    Vielen Dank für Ihre Bestellung.

    Zurück

    Fehler beim Versenden der E-Mail.

    Fehler beim Versenden der E-Mail. Versuchen Sie es bitte später erneut oder kontaktieren Sie unseren Support.

    Zurück