×

Abobedingungen

Keine Aboinformationen hinterlegt.

Bitte tragen Sie für das Abonnement Ihre Adressdaten ein:

×

    +
    ermäßigte Bestellung
    unbefristet
    mindestens ein Jahr

    ×


    Herausgegeben von Heinz Ludwig Arnold

    Heinz Ludwig Arnold (Hg.)
    Heft 147
    Thomas Kling
     



    Beschreibung

    Von Beginn an war Sprache sein Metier, Material, Laborstoff. Thomas Kling hat sich mit seiner experimentellen Dichtung, durch seine Sprachperformances, Nonkonformismus und Provokation in die vorderste Reihe deutscher Lyrik geschrieben. Das Heft untersucht Klings Sprechhaltungen, die Rolle von Erinnerungsspuren und geografischen Räumen sowie die Spiegelungen der Autor- und Dichterfigur in seinem Werk.

    Inhaltsverzeichnis

    - Thomas Kling / Ute Langanky: BLICK AUF BEOWULF
    - Hans Jürgen Balmes: Lippenlesen, Ohrenbelichtung. Ein Gespräch mit Thomas Kling
    - Norbert Hummelt: Kleiner Grenzverkehr. Thomas Kling als Dichter des Rheinlands
    - Peter Waterhouse: Mund. Tener mundi orbis
    - Erk Grimm: Lesarten der zweiten Natur. Landschaften als Sprachräume in der Lyrik Thomas Klings
    - Marcel Beyer: Thomas Kling: Haltung
    - Thomas Kling: RATINGER HOF ZETTBEH (3)
    - Hermann Kinder: Zwei-Phasen-Lyrik. Bemerkungen zu Thomas Klings "ratinger hof, zettbeh (3)"
    - Hugo Dittberner: Wo ist das Gedicht? Zu Thomas Kling
    - Hermann Korte: "Bildbeil", "Restnachrichten" und "CNN Verdun": Thomas Klings Erster Weltkrieg
    - Thomas Kling: RETINA SCANS
    - Nicolai Riedel: Thomas Kling - Auswahlbibliografie 1977 - 1999
    - Notizen

    E-Mail erfolgreich versendet.


    weiter
    × Ihre Merkliste

    Bitte melden Sie sich für die Nutzung dieser Funktion an.

    Bestellung erfolgreich.

    Vielen Dank für Ihre Bestellung.

    Zurück

    Fehler beim Versenden der E-Mail.

    Fehler beim Versenden der E-Mail. Versuchen Sie es bitte später erneut oder kontaktieren Sie unseren Support.

    Zurück