×

Abobedingungen

Keine Aboinformationen hinterlegt.

Bitte tragen Sie für das Abonnement Ihre Adressdaten ein:

×

    +
    ermäßigte Bestellung
    unbefristet
    mindestens ein Jahr

    ×


    Herausgegeben von Heinz Ludwig Arnold

    Heinz Ludwig Arnold (Hg.)
    Heft 145
    Tankred Dorst
     



    Beschreibung

    Tankred Dorsts Stücke zählen zum Kernbestand der deutschen Gegenwartsdramatik. Häufig verschlüsselt, oft unter Rückgriff auf Mythos und Geschichte thematisieren sie Grundfragen menschlicher Existenz. Literaturwissenschaftler, Theaterkritiker und Theaterpraktiker stellen die verschiedenen Blickpunkte im Schaffen Tankred Dorsts vor.

    Inhaltsverzeichnis

    - Tankred Dorst / Mitarbeit Ursula Ehler: Die Freude am Leben. Work in progress. Drei Auszüge
    - Werner Schulze-Reimpell: Das Theater braucht seinem Wesen nach das Interesse für die anderen. Zu Tankred Dorsts Theaterkonzeption
    - Wilfried Minks: Die 551 Leben Buddhas. Notiz über Tankred Dorst
    - Walter Hinck: Wider die Simplifizierung. Tankred Dorsts literarische Geschichtsdeutung
    - Wend Kässens: "Wir sind nicht die Ärzte, wir sind der Schmerz". Das politische Theater des Tankred Dorst
    - Magdalena Anna Kozarowicz: In Bildern schreiben. Zum Medienwechsel im Werk Tankred Dorsts
    - Jan Strümpel: Jenes höhere Wesen, das wir verehren. Über Gott, Schauspieler, Regisseure und Welttheater in Tankred Dorsts "Ich, Feuerbach" und anderen Stücken
    - Anke Roeder: Auf der Suche nach dem verschwundenen Dichter. Tankred Dorsts "Große Szene am Fluß"
    - Ute Nyssen: "Horch, was die kleine Amsel singt". Über Tankred Dorsts Theater für Kinder
    - Tankred Dorst: Der berühmsteste Maler der Welt
    - Günther Erken: Auswahlbibliografie zu Tankred Dorst
    - Notizen

    E-Mail erfolgreich versendet.


    weiter
    × Ihre Merkliste

    Bitte melden Sie sich für die Nutzung dieser Funktion an.

    Bestellung erfolgreich.

    Vielen Dank für Ihre Bestellung.

    Zurück

    Fehler beim Versenden der E-Mail.

    Fehler beim Versenden der E-Mail. Versuchen Sie es bitte später erneut oder kontaktieren Sie unseren Support.

    Zurück