×

Abobedingungen

Keine Aboinformationen hinterlegt.

Bitte tragen Sie für das Abonnement Ihre Adressdaten ein:

×

    +
    ermäßigte Bestellung
    unbefristet
    mindestens ein Jahr

    ×


    • Kartoniert

      2018, 95 S., 1. Auflage
      ISBN 978-3-86916-668-1
      € 24,00
      Bestellen
      Zur Merkliste hinzufügen
    • eBook (PDF (Digitales Wasserzeichen))

      2018, 95 S., 1. Auflage
      ISBN 978-3-86916-669-8
      € 21,99
      Bestellen
      Zur Merkliste hinzufügen
    • eBook (EPUB (Digitales Wasserzeichen))

      2018, 95 S., 1. Auflage
      ISBN 978-3-86916-670-4
      € 21,99
      Bestellen
      Zur Merkliste hinzufügen
    • eBook (MobiPocket (Digitales Wasserzeichen))

      2018, 95 S., 1. Auflage
      ISBN 978-3-86916-671-1
      € 21,99
      Bestellen
      Zur Merkliste hinzufügen
     



    Beschreibung

    Navid Kermani experimentiert mit den ganz großen Themen: Liebe, Tod und – Fußball! Er ist einer der vielseitigsten Autoren und wichtigsten Intellektuellen der deutschsprachigen Literatur des 21. Jahrhunderts.

    Navid Kermanis Romane und Prosabücher bewegen sich an der Grenze zwischen Autobiografie und Fiktion und ermöglichen einen neuen Blick auf: Geburt und Tod, Liebe und Erotik, Kunst und Musik. Als Orientalist befasst er sich mit der Ästhetik des Korans. Als Reporter berichtet er aus den Krisengebieten des Nahen Ostens. Als Essayist setzt er sich für einen weltoffenen Patriotismus ein, für ein emphatisches Bekenntnis zu Europa und für den Dialog zwischen Christentum und Islam. In all seinen Texten verbinden sich präzise Zeitdiagnosen mit einer hochreflexiven Erzähllust.

    Die Beiträgerinnen und Beiträger aus Wissenschaft, Feuilleton, Literaturbetrieb und Politik loten die unterschiedlichen Dimensionen von Kermanis Schreiben aus und entwerfen ein vielschichtiges Porträt des deutschiranischen Autors.

    Inhaltsverzeichnis

    - Navid Kermani: Möge seine Seele froh sein. Heinz Ludwig Arnold
    - Thomas Anz: Kunst der Emotionalisierung. Navid Kermanis Poetik des Todes
    - Torsten Hoffmann: Trennungsprobleme. Navid Kermanis Autofiktionen
    - Michael Hofmann: Scheitern und Glück. Navid Kermanis Liebesdiskurse
    - Walter Erhart: "Grundton überhaupt des Lebens". Navid Kermanis Neil Young
    - Navid Kermani: Brief an Elliot Robertson, den Manager von Neil Young
    - Gustav Seibt "Danke, Deutschland". Kermanis Rede "65 Jahre Grundgesetz" vor dem Deutschen Bundestag
    - Nora Bossong: Die Grenzen des Himmels. Ein befangener Blick auf Navid Kermani als Mittler zwischen Politik und Poesie
    - Felix Heidenreich/Klaus von Stosch: Religion und Politik. Ein Briefwechsel über Navid Kermani
    - Claudia Kramatschek: Herodot reloaded oder Der Welt ein Ohr leihen. Kermanis Reisereportagen
    - Norbert Lammert: Begegnung mit Navid Kermani
    - Torsten Hoffmann: Navid Kermani - Auswahlbibliografie
    - Biografische Notiz

    Rezensionen

    Der Band setzt über die Konstellation der Beiträge. die Facetten des Werks in produktive Spannung.
    Timo Sestu, Germanistik, 2/2020

    Insgesamt bietet der Band eine Vielschichtigkeit, die dem Werk des Autors durchaus gerecht wird, und liefert insbesondere eine erfreuliche Vielfalt an Perspektiven, die Kermanis Bedeutsamkeit weit über die Grenzen literaturwissenschaftlicher Fachdiskurse unterstreichen.
    Swen Schulte Eickholt, literaturkritik.de, Juni 2018

    Weiterführende Informationen

    E-Mail erfolgreich versendet.


    weiter
    × Ihre Merkliste

    Bitte melden Sie sich für die Nutzung dieser Funktion an.

    Bestellung erfolgreich.

    Vielen Dank für Ihre Bestellung.

    Zurück

    Fehler beim Versenden der E-Mail.

    Fehler beim Versenden der E-Mail. Versuchen Sie es bitte später erneut oder kontaktieren Sie unseren Support.

    Zurück