×

Abobedingungen

Keine Aboinformationen hinterlegt.

Bitte tragen Sie für das Abonnement Ihre Adressdaten ein:

×

    +
    ermäßigte Bestellung
    unbefristet
    mindestens ein Jahr

    ×


    Sonderband
    Moses Mendelssohn
     



    Beschreibung

    Moses Mendelssohn (1729–1786), in alle europäischen Sprachen übersetzt und für seine stilistische Brillanz gefeiert, hat seine christliche wie jüdische Umwelt mit anthropologischen und gesellschaftstheoretischen Texten herausgefordert. TEXT+KRITIK untersucht das Spektrum von Mendelssohns Denken im Hinblick auf aktuelle literatur- und kulturwissenschaftliche Forschung, Philosophie und Judaistik.

    Inhaltsverzeichnis

    - Cord-Friedrich Berghahn: Zur Aktualität Moses Mendelssohns
    - Friedrich Nicolai: "Er ist eines der grösten Genies die Deutschland ie gehabt". Aus einem Brief an Johann Peter Uz (1759)
    - Karl Philipp Moritz: Ueber Moses Mendelssohn (1786)
    - Moses Mendelssohn: Brief an Johann Jacob Spiess (1774)
    - Iwan-Michelangelo D’Aprile: Ästhetik als Lebenswissenschaft und Lebenskunst bei Moses Mendelssohn
    - Cord-Friedrich Berghahn: Mendelssohn übersetzt Rousseau und erklärt ihn Lessing. Strategien kulturkritischen Schreibens in der europäischen Aufklärung
    - Moses Mendelssohn: Über die Empfindungen. Sechster Brief: Palemon an Euphranor (1755)
    - Thomas Martinec: "einen Satz, den Ihnen Herr Moses vorläufig demonstrieren mag". Mendelssohns Doppelrolle im Briefwechsel über das Trauerspiel
    - Anne Pollok: "Schmiedet keine Hypothesen!" Mendelssohn und Lessing diskutieren den Fortschritt
    - Moses Mendelssohn: Ueber die Frage: was heißt aufklären? (1784)
    - Willi Goetschel: Einstimmigkeit in Differenz. Der Begriff der Aufklärung bei Kant und Mendelssohn
    - Dirk Westerkamp: Zeichen der Phantasie. Mendelssohns Sprachphilosophie der Aufklärung
    - Moses Mendelssohn: Morgenstunden oder Vorlesungen über das Daseyn Gottes. Vorbericht (1785)
    - Claus-Artur Scheier: Das anthropologische Prinzip. Zum geschichtlichen Ort von Mendelssohns Metaphysik
    - David Martyn: "Jerusalem" und die jüdische Säkularisierung. Mendelssohn contra Hegel
    - Cem Sengül: Das unsichtbare Denkmal. Moses Mendelssohn und das Monument der Weltweisen
    - Conrad Wiedemann: Ein Denkmal für Lessing und Moses Mendelssohn
    - Till Kinzel: Jüdischer Platonismus, Unsterblichkeit und Moderne. Variationen über Moses Mendelssohn und Leo Strauss
    - Cord-Friedrich Berghahn: Kommentierte Bibliografie zu Moses Mendelssohn
    - Notizen

    E-Mail erfolgreich versendet.


    weiter
    × Ihre Merkliste

    Bitte melden Sie sich für die Nutzung dieser Funktion an.

    Bestellung erfolgreich.

    Vielen Dank für Ihre Bestellung.

    Zurück

    Fehler beim Versenden der E-Mail.

    Fehler beim Versenden der E-Mail. Versuchen Sie es bitte später erneut oder kontaktieren Sie unseren Support.

    Zurück