×

Abobedingungen

Keine Aboinformationen hinterlegt.

Bitte tragen Sie für das Abonnement Ihre Adressdaten ein:

×

    +
    ermäßigte Bestellung
    unbefristet
    mindestens ein Jahr

    ×


    Herausgegeben von Heinz Ludwig Arnold

    Heinz Ludwig Arnold (Hg.)
    Heft 53/54 / Neufassung
    Paul Celan
     



    Beschreibung

    Paul Celan hat aus sechs Sprachen Gedichte ins Deutsche übertragen. Dass ‚Sprachen‘ andere Überlegungen und Beobachtungen möglich machen als ‚Sprache‘, bildet den Ansatzpunkt dieses Hefts, dessen Beiträge sich in der Mehrzahl mit Celan als Übersetzer beschäftigen oder von Übersetzern Celans verfasst wurden.

    Inhaltsverzeichnis

    - Franz Wurm: Paul Celan nachgerufen
    - Michael Hamburger: Celan Übersetzen
    - Thomas Kling: Sprach-Pendelbewegung. Celans Galgen-Motiv
    - Peter Waterhouse: Un, an, Amen, atmen, Deutschland. Versuch über Paul Celans Gedicht "Wolfsbohne"
    - Marcel Beyer: Landkarten, Sprachigkeit, Paul Celan
    - Theo Buck: "Sonnenflechten" und "azurner Schleim". Celan übersetzt Rimbaud
    - Theresia Prammer: Es ist alles anders. Paul Celan italienisch
    - Camilia Miglio: Celan - Ungaretti - Celan. Die Suche des eigenen Echos "in eines Anderen Sache"
    - Jadwiga Kita: Verdichtete Sprachlandschaften. Zur Übersetzbarkeit später Gedichte Paul Celans ins Polnische
    - Yoko Tawada: Die Krone aus Gras. Zu Paul Celans "Die Niemandsrose"
    - Notizen

    E-Mail erfolgreich versendet.


    weiter
    Bookmark and Share
    × Ihre Merkliste

    Bitte melden Sie sich für die Nutzung dieser Funktion an.

    Bestellung erfolgreich.

    Vielen Dank für Ihre Bestellung.

    Zurück

    Fehler beim Versenden der E-Mail.

    Fehler beim Versenden der E-Mail. Versuchen Sie es bitte später erneut oder kontaktieren Sie unseren Support.

    Zurück