×

Abobedingungen

Keine Aboinformationen hinterlegt.

Bitte tragen Sie für das Abonnement Ihre Adressdaten ein:

×

    +
    ermäßigte Bestellung
    unbefristet
    mindestens ein Jahr

    ×


    Herausgegeben von Heinz Ludwig Arnold

    Heinz Ludwig Arnold (Hg.)
    Sonderband
    Literatur in der Schweiz
     



    Beschreibung

    Der Band gibt eine umfassende Einführung in die Literatur(en) der Schweiz am Ende des 20. Jahrhunderts. Er enthält sowohl genaue Analysen von Kritikern und Literaturwissenschaftlern als auch Texte von Schweizer Autorinnen und Autoren.

    Inhaltsverzeichnis

    - Urs Widmer: Fragmentarisches Alphabet zur Schweizer Literatur
    - Heinz Schafroth: Mutmaßungen über die Langweiligkeit der Schweizer Literatur
    - Peter Rüedi: Die Wüste lebt. Die Schweizer Literatur ist tot, es lebe die Literatur aus der Schweiz. Unvoreiliger Nachruf auf ein Schlagwort
    - Sabine Haupt: "Ich habe ein Leben wie ein Hund". Die Schweizer Literatur der Zwischenkriegszeit und die These vom "Abseits"
    - Daniel Rothenbühler: Vom Abseits in die Fremde. Der Außenseiter-Diskurs in der Literatur der deutschen Schweiz von 1945 bis heute
    - Dieter Bachmann: Das panhelvetische Miuchmäuchterli. Bemerkungen zum Übersetzen, zur Sprachenvielfalt der Schweiz und einer aussichtslosen Suche nach Identität
    - Gérald Froidevaux: Die Literatur der französischen Schweiz - ein frankophones Schicksal
    - Clà Riatsch: "Zu den Ziegen, pardon, zu den Zügen". Zu Sprachpolemik und Sprachspiel in Texten der italien- und romanischsprachigen Literatur der Schweiz
    - Beat Sterchi: Randständiges. Notizen zum Spannungsverhältnis zwischen der Standardsprache Hochdeutsch und den deutschschweizer Dialekten
    - Urs Engeler: Schweizer Lyrik - Lyrik aus der Schweiz
    - Peter Utz: Aus dem Warten heraus. An die Bahnhöfe der Schweizer Literatur grenzt das Meer
    - Urs Bugmann: Vom Kleinmachen unter hohem Horizont. Warum die Literatur in der Schweiz keine Landeskunde ist
    - Silvia Henke: Schreibend, aus der Einsamkeit, in die Verwilderung, ins Schwarze. Zur Poetik von Annemarie Schwarzenbach, Adelheid Duvanel und Kristin T. Schnider
    - Martin R. Dean: Das nomadische, das hypertrophe und das mythologische Ich. Begegnungen mit Paul Nizon, Hermann Burger und Guido Bachmann
    - Roger W. Müller Farguell: Literarischer Journalismus. hugo Loetscher und Niklaus Meienberg
    - Nicole Müller: Die geheime Schweiz. Eine Einführung
    - Ilma Rakusa: Hölle, Eis und Enzian. Fleur Jaeggys Unerbittlichkeit
    - Friederike Kretzen: Und singt zwischen den sieben Bergen. Zu Catherine Colomb
    - Milena Moser: Rosmarie und ich
    - Birgit Kempker: Dein innerer Schweizer
    - Theres Roth-Hunkeler: Feuerroter Mantel, feine Schuhe. Helen Meier: Bild - Vorbild - Vorrat
    - Elisabeth Wandeler-Deck: ange angeL ange malgré auge Auge. ich spiele mit Sekulas Körper\text
    - Kristin T. Schnider: Ist denn hier niemand, der basta ruft, anstatt sempre da capo?
    - Elisabeth Pulver: "Plättchen im Bodenlosen". Literaturkritik in der deutschen Schweiz. Ein Exkurs zwischen den Zeiten
    - Sabine Haupt: Kreuz-Fidel. Zwanzig Jahre Solothurner Literaturtage
    - Michael Wirth: Jahrhundert der Ungleichzeitigkeiten. Zur Rezeption von Werken der deutschschweizer Literatur in Deutschland
    - Ulrich Weber: Das Schweizerische Literaturarchiv
    - Notizen

    E-Mail erfolgreich versendet.


    weiter
    Bookmark and Share
    × Ihre Merkliste

    Bitte melden Sie sich für die Nutzung dieser Funktion an.

    Bestellung erfolgreich.

    Vielen Dank für Ihre Bestellung.

    Zurück

    Fehler beim Versenden der E-Mail.

    Fehler beim Versenden der E-Mail. Versuchen Sie es bitte später erneut oder kontaktieren Sie unseren Support.

    Zurück