×

Abobedingungen

Keine Aboinformationen hinterlegt.

Bitte tragen Sie für das Abonnement Ihre Adressdaten ein:

×

    +
    ermäßigte Bestellung
    unbefristet
    mindestens ein Jahr

    ×


    Sonderlieferung
    Im Meer der Entscheidungen
    Aufsätze zum Werk Arno Schmidts 1963-2009
     



    Beschreibung

    Wie liest man Arno Schmidt (und Literatur überhaupt)? – Diese Frage steht im Mittelpunkt der Analysen von Drews. Seine unverzichtbaren Einsichten bieten dem Schmidt-Leser, den es ins ›Meer der (hermeneutischen) Entscheidungen‹ verschlagen hat, Hilfestellung beim Navigieren, ohne zu suggerieren, er habe stets festen Boden unter den Füßen.
    Jörg Drews’ stupende Kenntnis (nicht nur) deutschsprachiger Literatur des 20. Jahrhunderts ermöglicht es ihm, Schmidts "Zettel’s Traum", seine Benutzung der Psychoanalyse Sigmund Freuds oder seine Übersetzungen und ›Lesbarmachungen‹ der Werke von Edgar Allan Poe und James Joyce einzuordnen und etwa den Roman »Kaff auch Mare Crisium« als wichtigen Markstein für das Ende der »ersten Phase der westdeutschen Nachkriegsliteratur« herauszustellen.

    Inhaltsverzeichnis

    - Vorbemerkung des Herausgebers
    - Arno Schmidt: Außenseiter oder Mittelpunkt?
    - Es lebe Jean Paul (Marat & Richter)!
    Thesen und Notizen zu "Kaff"
    - Ouvertüre zu "Zettel’s Traum!"
    Ein Kommentar zur ersten Seite von Arno Schmidts Roman
    - Schwülsdick und spitzpfündig
    Arno Schmidt als Ubersetzer aus dem Englischen
    - Arno Schmidts "Magical Mystery Tour"
    - Arno Schmidt und August Stramm
    Beobachtungen zu den expressionistischen Stilelementen in den fruhen
    Romanen
    - Caliban Casts Out Ariel
    Zum Verhaltnis von Mythos und Psychoanalyse in Arno Schmidts
    Erzahlung "Caliban uber Setebos"
    - Mehr Lesungen als Lösungen
    Ein Kommentar zum Auftakt des "Fauns"
    - "Wer noch leben will, der beeile sich!"
    Weltuntergangsfantasien bei Arno Schmidt
    - Ein Sturz ins Meer der Entscheidungen, oder:
    "... der alte Schwarzkünstler schien dem Nichts Trotz bieten
    zu wollen."
    Zur ersten Seite von Arno Schmidts "Kaff auch Mare Crisium"
    - Schmidt und Joyce, und im Hintergrund der Dritte
    - "Abend mit Goldrand" revisited
    Arno Schmidts Roman im Licht des Konzepts einer "Postmoderne"
    - Eine Momentaufnahme, ein Scheideblick
    Arno Schmidts "Zettel’s Traum"
    - Rechtsanwälte? –: "Schürer und Anstifter aller Händel"
    Arno Schmidt und Iustitia
    - "'Was ich nun sah, war über alle Beschreibunk!'"
    Arno Schmidts "Kaff auch Mare Crisium" und das Ende
    der ersten Phase der westdeutschen Nachkriegsliteratur
    - Martial der Zweite, oder:
    Der Dümmer als Lagune und Canal Grande
    Arno Schmidts niedersächsische Prosa-Epigramme
    - Abschied von Alexander
    - Erstdrucknachweise

    E-Mail erfolgreich versendet.


    weiter
    × Ihre Merkliste

    Bitte melden Sie sich für die Nutzung dieser Funktion an.

    Bestellung erfolgreich.

    Vielen Dank für Ihre Bestellung.

    Zurück

    Fehler beim Versenden der E-Mail.

    Fehler beim Versenden der E-Mail. Versuchen Sie es bitte später erneut oder kontaktieren Sie unseren Support.

    Zurück