×

Abobedingungen

Keine Aboinformationen hinterlegt.

Bitte tragen Sie für das Abonnement Ihre Adressdaten ein:

×

    +
    ermäßigte Bestellung
    unbefristet
    mindestens ein Jahr

    ×


    Herausgegeben von Renate Oesterhelt

    Helmut Koch
    Ernesto Cardenal
     



    Beschreibung

    Ernesto Cardenal (1925-2020) erweist sich als beunruhigender Querdenker und -schreiber, nicht als stromlinienförmiger Befreiungstheologe. Als 1989 in Mexiko sein "Cantico cosmico" erschien, herrschte selbst in Lateinamerika eine gewisse Ratlosigkeit vor. Am ehesten erinnerte manchen dieses gigantische Werk mit rund 16 000 Versen, das der Autor selbst als "astrophysikalisches" Epos bezeichnet, an Dantes "La divina commedia" oder Lukrez' "De rerum natura". Es wirft vielfältige Fragen auf, aber es erlaubt - als die Summe des Schaffens Ernesto Cardenals - nun auch eine genauere Gewichtung seiner Einzelwerke. In der Rezeption Cardenals während der letzten Jahrzehnte zeigt sich ein auffälliger Widerspruch zwischen seiner weltweiten Bekanntheit als Priester, Dichter und Mitgestalter der nicaraguanischen Revolution und der selektiven Wahrnehmung seines literarischen Werks. Dieses schien eine Zeit lang zusammengeschrumpft auf einige zentrale Aussagen im Sinne einer christlich-marxistischen Befreiungstheologie, die ihn für die einen zur Kultfigur der Revolution, für die anderen zum Verteidiger eines lateinamerikanischen Totalitarismus machten. Die mystischen, naturphilosophischen, kosmologischen und indiogenen Wurzeln seines Werkes kamen nicht mehr in den Blick - ebensowenig wie die Qualitäten seines poetischen, "exterioristischen" Stils, der mehr an der nordamerikanischen Poetologie eines Ezra Pound als an lateinamerikanischen Vorbildern orientiert ist. So liegt es nahe, das Gesamtwerk Ernesto Cardenals im Überblick und in vielen unbekannten Details, vor allem aber in seinen poetischen Schönheiten neu zu entdecken.
    In der vorliegenden Studie zeichnet Helmut H. Koch die Entwicklung des Autors und seines literarischen Werks in chronologischer Abfolge und im Rahmen der nicaraguanischen und lateinamerikanischen Geschichte nach.

    Inhaltsverzeichnis

    Inhalt
    Unterdrückung, Widerstand, Vision - Nicaragua und Ernesto Cardenal
    Anfänge
    "Exteriorismus"
    Der Rebell
    Epigramme
    Stunde Null
    Der Mystiker
    Ernesto Cardenal und Thomas Merton
    Das Buch von der Liebe
    Gethsemani/Ky
    Der Prophet
    Die Psalmen
    Dichter, Prophet, Revolutionär - Solentiname Verschüttungen und Entdeckungen:
    die Malerei auf Solentiname
    Das neue Evangelium
    In Cuba - die "zweite Berufung"
    Dolmetscher der Geschichte
    Die ungewisse Meerenge. Die Farbe des Quetzal. Wolken aus Gold
    Der Agitator
    Nationallied für Nicaragua. Orakel über Managua
    Kulturminister und Dichter des "Kosmischen Gesangs"
    Cantico c6smico - die "astrophysikalische Epik"Cardenals
    Cardenal - ein Romantiker?
    Anhang
    Daten zu Leben und Werk. Werkverzeichnis. Siglen. Arbeiten über Ernesto Cardenal

    E-Mail erfolgreich versendet.


    weiter
    × Ihre Merkliste

    Bitte melden Sie sich für die Nutzung dieser Funktion an.

    Bestellung erfolgreich.

    Vielen Dank für Ihre Bestellung.

    Zurück

    Fehler beim Versenden der E-Mail.

    Fehler beim Versenden der E-Mail. Versuchen Sie es bitte später erneut oder kontaktieren Sie unseren Support.

    Zurück