×

Abobedingungen

Keine Aboinformationen hinterlegt.

Bitte tragen Sie für das Abonnement Ihre Adressdaten ein:

×

    +
    ermäßigte Bestellung
    unbefristet
    mindestens ein Jahr

    ×


    Pablo Neruda
    Der universelle Dichter
     



    Beschreibung

    Pablo Neruda (geb. 1904) starb am 23. September 1973, wenige Tage nach dem Sturz und Tod Salvador Allendes. Mit beider Tod wurde das freie Chile begraben. Nerudas Begräbnis wurde zur ersten großen Demonstration gegen die Militärdiktatur. Pablo Neruda war und ist noch immer der populärste Lyriker LateiNamerikas und auch der einzige Dichter dieses Kontinents, der in Deutschland einer breiteren Öffentlichkeit bekannt wurde, vor allem mit seinen "Zwanzig Liebesgedichten" und seinen Memoiren "Ich bekenne ich habe gelebt". Der Literaturnobelpreis von 1971 galt einem längst berühmten Autor für sein gewaltiges Werk und für sein großes humanes Engagement. Alle Haltungen, alle Positionen des lyrischen Ich, das sich mit der Welt im Widerstreit sieht, hat Neruda als Botschafter des Wortes durchexperimentiert. Mit seinem politischen Engagement war er ein Kosmopolit: Mit "Spanien im Herzen" dichtete er gegen die Erhebung Francos, er war Senator und Wahlkampfhelfer in Chile, Botschafter in Paris. Neruda war das, was man sich unter einem engagierten Dichter vorstellt, der immer im Gedicht Stellung bezog, die Partei der Unterdrückten ergriff, mal stürmisch revolutionär, mal pathetisch-melancholisch und immer voll Leidenschaft. Mit seinen über 40 Gedichtbänden hat er ein universelles Werk geschaffen.

    Inhaltsverzeichnis

    Inhalt

    I Das "Nerudianische". Eine Einführung
    II Das Werden eines Dichters
    Im "Grenzland" von Temuco
    III Anarchist und Troubadour
    Die Jahre in Santiago
    Zwanzig Liebesgedichte und ein Lied der
    Verzweiflung
    IV Der Solitär
    Aufenthalt auf Erden
    V Entdeckung der politischen Welt
    Spanien im Herzen
    VI Nerudas »Reconquista« Lateinamerikas
    Der große Gesang
    VII Das geheime und das öffentliche Ich
    Die Verse des Kapitäns; Die Trauben und der Wind
    VIII Der Dichter der einfachen Dinge
    Elementare Oden
    Das Buch der Selbstzweifel und der Ironie:
    Extravaganzenbrevier
    IX Selbstporträt in Versen
    Memorial von Isla Negra
    X Spätwerk und "Reise ins Herz Quevedos"
    Ein Nachtrag: Der geteilte Neruda. Marginalien zu seiner Rezeption

    Zeittafel
    Werke
    1. Spanische Originalausgaben
    2. Deutsche Ausgaben
    Literatur
    1. Zitierte Titel nach Siglen
    2. Literatur (Auswahl)

    E-Mail erfolgreich versendet.


    weiter
    × Ihre Merkliste

    Bitte melden Sie sich für die Nutzung dieser Funktion an.

    Bestellung erfolgreich.

    Vielen Dank für Ihre Bestellung.

    Zurück

    Fehler beim Versenden der E-Mail.

    Fehler beim Versenden der E-Mail. Versuchen Sie es bitte später erneut oder kontaktieren Sie unseren Support.

    Zurück