×

Abobedingungen

Keine Aboinformationen hinterlegt.

Bitte tragen Sie für das Abonnement Ihre Adressdaten ein:

×

    +
    ermäßigte Bestellung
    unbefristet
    mindestens ein Jahr

    ×


    • Kartoniert

      2023, 242 S., s/w Abb., 1. Auflage
      ISBN 978-3-96707-907-4
      € 28,00
      Bestellen
      Zur Merkliste hinzufügen
    • eBook (PDF (Digitales Wasserzeichen))

      2023, 242 S., s/w Abb., 1. Auflage
      ISBN 978-3-96707-908-1
      € 27,99
      Bestellen
      Zur Merkliste hinzufügen
     



    Beschreibung

    Das französische Kino war für die internationale Filmgeschichte von Anfang an zentral und prägend. Bis heute gilt Film in Frankreich als nationales Erbe, das mehr als in anderen Ländern gepflegt und gefördert wird. Große Namen sind damit verbunden: die Brüder Lumière, Georges Méliès und Alice Guy, die Unternehmer Gaumont und Pathé, große Komiker wie Tati oder Louis de Funès, die frühe und späte Nouvelle Vague mit Agnes Varda, Jean-Luc Godard, Francois Truffaut und anderen, Blockbuster-Regisseure wie Mathieu Kassovitz und Luc Besson – und, vor allem seit der Jahrtausendwende, eine Welle innovativer Regisseurinnen wie zuletzt Julia Ducournau. Der Band bietet einen ebenso umfassenden wie subjektiven Überblick: eine Filmgeschichte als Geschichte, im Sinne von Godards "Histoire(s) du Cinéma", ein populärwissenschaftlicher Parforceritt für alle, die die Liebe zum französischen Kino teilen.

    Inhaltsverzeichnis

    Stummfilm
    Die Ära bis zum Zweiten Weltkrieg
    Vom Zweiten Weltkrieg zum Cinéma de Qualité
    Vorläufer und Exponenten der Nouvelle Vague
    Nebenwerke und zweite Welle der Nouvelle
    Vague
    Die Breite des Angebots
    Überwindung und Fortwirken der Nouvelle
    Vague
    Stilpluralismus
    Neue Schwerpunkte: Mediales, Prekariat, Migranten,
    Natur und Powerfrauen

    Rezensionen

    Brandlmeier hat eine umfas­send-subjektive Filmhistorie als Geschich­te aus Geschichten geschrieben [...]. Die demonst­rierte Kinoerfahrung, verbunden mit der Fähigkeit zur Überschau und Gliederung, sowie der Kunst kürzester charakterisie­render Beschreibung von Story und Stil, kann nicht hoch genug eingeschätzt wer­ den. (Jörg Becker, ray filmmagazin)

    E-Mail erfolgreich versendet.


    weiter
    Bookmark and Share
    × Ihre Merkliste

    Bitte melden Sie sich für die Nutzung dieser Funktion an.

    Bestellung erfolgreich.

    Vielen Dank für Ihre Bestellung.

    Zurück

    Fehler beim Versenden der E-Mail.

    Fehler beim Versenden der E-Mail. Versuchen Sie es bitte später erneut oder kontaktieren Sie unseren Support.

    Zurück