×

Abobedingungen

Keine Aboinformationen hinterlegt.

Bitte tragen Sie für das Abonnement Ihre Adressdaten ein:

×

    +
    ermäßigte Bestellung
    unbefristet
    mindestens ein Jahr

    ×


    Herausgegeben von Ulrich Tadday

    Heft 198
    Sidney Corbett
    • Kartoniert

      2022, 118 S., s/w Abb., 1. Auflage
      ISBN 978-3-96707-674-5
      € 26,00
      Bestellen
      Zur Merkliste hinzufügen
    • eBook (PDF (Digitales Wasserzeichen))

      2022, 118 S., s/w Abb., 1. Auflage
      ISBN 978-3-96707-675-2
      € 25,99
      Bestellen
      Zur Merkliste hinzufügen
    • eBook (EPUB (Digitales Wasserzeichen))

      2022, 118 S., s/w Abb., 1. Auflage
      ISBN 978-3-96707-676-9
      € 25,99
      Bestellen
      Zur Merkliste hinzufügen



    Beschreibung

    Wenn sich das kompositorische Denken und Schaffen Sidney Corbetts (*1960) nicht so einfach auf einen Nenner bringen lässt, ist das auch ein Zeichen einer ausgeprägten Individualität: einer Individualität, die sich in einzelnen klanglichen Ereignissen ausdrückt und Corbetts Werke in ihren vielfältigen Erscheinungen durchformt, sei es als Opern und Vokalmusik oder als Orchester- und Kammermusik. Dabei setzt sich die individuelle Gestalt der Werke niemals dem bloßen Verdacht der Subjektivität aus, weil Corbetts Musik immer auch philosophisch und literarisch reflektiert einen Bezug zur Welt herstellt.
    Dass sich allerdings Corbetts Musik nicht in ihrem weltimmanenten Bezug erschöpft, sondern in ihrer klanglichen Gestalt weit darüber hinaus weist, arbeitet der Band ebenso anschaulich heraus, wie er außerdem die Lehrtätigkeit des Komponisten Corbett vorstellt.

    Inhaltsverzeichnis

    - Vorwort
    - Hans-Rüdiger Schwab: "[...] always it is yearning toward something, in my view something eternal". Bemerkungen zu einer zentralen Dimension im Schaffen Sidney Corbetts
    - Manfred Stahnke: Topos und Utopik bei Sidney Corbett. Betrachtungen zum Werk "Utopie und Nähe" für Violine und 6 Stimmen mit Texten von Ernst Bloch
    - Ralf Waldschmidt: "Aktualität" und "Heiligkeit" oder: Worüber heute eine Oper schreiben? Zum Verhältnis von zeitgenössischem Musiktheater und Publikum am Beispiel von Sidney Corbett
    - Frieder Reininghaus: Erfahrbare Humanität. Zu Sidney Corbetts Musiktheater
    - Sascha Lino Lemke: Leider ... es ist Krieg. Zu den solistischen Vokalpartien in Sidney Corbetts Oper "Das große Heft"
    - Barbara Busch / Kolja Lessing: Mit Sidney Corbett im Gespräch. Standpunkte eines Kompositionspädagogen
    - Abstracts
    - Bibliografische Hinweise
    - Zeittafel
    - Autorinnen und Autoren

    Weiterführende Informationen

    E-Mail erfolgreich versendet.


    weiter
    Bookmark and Share
    × Ihre Merkliste

    Bitte melden Sie sich für die Nutzung dieser Funktion an.

    Bestellung erfolgreich.

    Vielen Dank für Ihre Bestellung.

    Zurück

    Fehler beim Versenden der E-Mail.

    Fehler beim Versenden der E-Mail. Versuchen Sie es bitte später erneut oder kontaktieren Sie unseren Support.

    Zurück