×

Abobedingungen

Keine Aboinformationen hinterlegt.

Bitte tragen Sie für das Abonnement Ihre Adressdaten ein:

×

    +
    ermäßigte Bestellung
    unbefristet
    mindestens ein Jahr

    ×


    Schwarzer Traum und weiße Sklavin
    Deutsch-dänische Filmbeziehungen 1910-1930
     



    Beschreibung

    Die Geschichte des dänischen Films der 1910er und frühen 1920er Jahre ist zugleich ein Teil der Geschichte des Films in Deutschland. Vor allem Ole Olsen und seiner 1906 in Kopenhagen gegründeten Nordisk Films Kompagni kommt eine überragende Bedeutung zu. Als der dänische Film in eine Krise geriet, gingen Schauspieler, Kameraleute und Regisseure, wie z. B. Asta Nieslsen und Carl Theodor Dreyer, nach Deutschland. Während des Ersten Weltkriegs war die Nordisk über eine Tochtergesellschaft in Deutschland marktbeherrschend. Ihre Konzenstruktur - Produktion, Verleih und Kinos - wurde Vorbild für die Ufa.

    Der Band stellt die bislang weitgehend unbekannte Verflechtung des frühen deutschen und dänischen Kinos dar und leistet so einen Beitrag zur Geschichte von "Film-Europa".

    E-Mail erfolgreich versendet.


    weiter
    Bookmark and Share
    × Ihre Merkliste

    Bitte melden Sie sich für die Nutzung dieser Funktion an.

    Bestellung erfolgreich.

    Vielen Dank für Ihre Bestellung.

    Zurück

    Fehler beim Versenden der E-Mail.

    Fehler beim Versenden der E-Mail. Versuchen Sie es bitte später erneut oder kontaktieren Sie unseren Support.

    Zurück