×

Abobedingungen

Keine Aboinformationen hinterlegt.

Bitte tragen Sie für das Abonnement Ihre Adressdaten ein:

×

    +
    ermäßigte Bestellung
    unbefristet
    mindestens ein Jahr

    ×


    Heft 39
    Satyajit Ray
    • Kartoniert

      2015, 113 S.
      ISBN 978-3-86916-446-5
      € 20,00
      Bestellen
      Zur Merkliste hinzufügen
    • eBook (PDF)

      2015, 113 S.
      ISBN 978-3-86916-447-2
      € 19,99
      Dieses E-Book ist zur Zeit leider nicht verfügbar
      Zur Merkliste hinzufügen
    • eBook (EPUB)

      2015, 113 S.
      ISBN 978-3-86916-459-5
      € 19,99
      Dieses E-Book ist zur Zeit leider nicht verfügbar
      Zur Merkliste hinzufügen
    • eBook (MobiPocket)

      2015, 113 S.
      ISBN 978-3-86916-460-1
      € 19,99
      Dieses E-Book ist zur Zeit leider nicht verfügbar
      Zur Merkliste hinzufügen



    Beschreibung

    Der bengalische Regisseur, Erzähler, Illustrator, Musiker und Filmkomponist Satyajit Ray zählt zu den Ausnahmeerscheinungen des internationalen Kinos des 20. Jahrhunderts.
    Inspiriert durch den europäischen Autorenfilm, vor allem durch den italienischen Neorealismus, blieb der Weltreisende Ray in seiner Kunst zeitlebens in Indien verwurzelt. Sein filmisches OEuvre bewegt sich zwischen den Extremen der anonymen Großstadt und den idyllischen, aber auch prekären Lebensverhältnissen in den Dörfern. Komplexe Künstlerexistenzen interessierten Ray ebenso wie die ärmsten Menschen in ihrem Kampf ums Überleben. Im Geiste des Poeten, Philosophen und Nobelpreisträgers Rabindranath Tagore, dessen Werke Ray neben eigenen Novellen und Erzählungen immer wieder verfilmte, richtete er das Objektiv seiner Kamera auf die gesellschaftlichen Verhältnisse, auf die familiäre Enge, auf Armut, Krankheit und Tod. Nach 1961 komponierte Ray auch die Musik seiner Filme überwiegend selbst. Das Heft greift aus dem umfangreichen Werk des Autorenfilmers exemplarische Themen und Werke heraus, in denen Satyajit Rays hohe Kunst des gesellschaftskritischen Kinos zur Geltung kommt.

    Inhaltsverzeichnis

    - Vorwort

    - Susanne Marschall: „The Point of Life“ – Satyajit Rays Handschrift in der APU-Trilogie

    - Sreenanti Banerjee: Satyajit Rays Frauen und die Moderne: Eine postkoloniale, feministische Auseinandersetzung mit CHARULATA

    - Pradnya Bivalkar: Ekaki nari – Satyajit Rays einsame Frauen im Aufbruch zur Eigenständigkeit

    - Swati Acharya: Fantasie als Allegorie: Machtverhältnisse in Satyajit Rays Trilogie DIE ABENTEUER VON GUPI UND BAGHA

    - Chandrani Chatterjee: Translated Cities – Die Großstadt in Satyajit Rays Filmen

    - Jayant Dasgupta: Vergangenheit inszenieren – Satyajit Rays filmischer Blick zurück

    - Hannah Birr: „Shooting India through a quirky lense ...“ – Satyajit Ray als Inspiration für Wes Andersons THE DARJEELING LIMITED

    - Biografie

    - Filmografie

    - Autorinnen und Autoren

    E-Mail erfolgreich versendet.


    weiter
    Bookmark and Share
    × Ihre Merkliste

    Bitte melden Sie sich für die Nutzung dieser Funktion an.

    Bestellung erfolgreich.

    Vielen Dank für Ihre Bestellung.

    Zurück

    Fehler beim Versenden der E-Mail.

    Fehler beim Versenden der E-Mail. Versuchen Sie es bitte später erneut oder kontaktieren Sie unseren Support.

    Zurück