×

Abobedingungen

Keine Aboinformationen hinterlegt.

Bitte tragen Sie für das Abonnement Ihre Adressdaten ein:

×

    +
    ermäßigte Bestellung
    unbefristet
    mindestens ein Jahr

    ×


    Neue Folge
    Herausgegeben von Ulrich Tadday

    Heft 144/145
    Wilhelm Killmayer



    Inhaltsverzeichnis

    - Vorwort
    - Wilhelm Killmayer: Selbstauskunft
    - Wolfgang Rathert: Es bleibt ein Rest von Magie oder Wilhelm Killmayers musikalische Sendung
    - Siegfried Mauser: Dem Vertrauten die Würde des Fremden wiedergeben. Novalis'sche Paraphrasen und Killmayers Komponieren
    - Enjott Schneider: "Kunst ist Kindheit nämlich". Der "Kind"-Archetyp als Agens in Wilhelm Killmayers Werk
    - Laurenz Lütteken: Verschüttete Zeichen. Killmayer als Sinfoniker
    - Hanns-Werner Heister: "Was mir die Natur erzählt". Wilhelm Killmayers "Poème symphonique" Nr. 4 "Im Freien" (1980)
    - Ulrich Dibelius: Gebannt vom Potenzial der Zwischenzeit. Zu Killmayers Orchesterkomposition "Nachtgedanken" von 1973
    - Jörn Peter Hiekel: Reduktionismus und Perspektivenreichtum. Anmerkungen zu "Schumann in Endenich" von Wilhelm Killmayer
    - Rainer Nonnenmann: Im Dunkeln gesungen. Der paradoxe Historismus von Wilhelm Killmayers "Heine-Liedern" (1994/95)
    - Gernot Gruber: Die Kunst des Fragilen. Zu den "Mörike-Liedern" von Wilhelm Killmayer
    - Giselher Schubert: Die "kleine" Subversion. Notizen zu Killmayers musikalischer Posse "Yolimba"
    - Hans-Christian von Dadelsen: Eine Analyse-Hommage – in drei Poemen – für und mit Wilhelm Killmayer, Hölderlin und Robespierre
    - Abstracts
    - Bibliografische Hinweise
    - Zeittafel
    - Autoren

    E-Mail erfolgreich versendet.


    weiter
    Bookmark and Share
    × Ihre Merkliste

    Bitte melden Sie sich für die Nutzung dieser Funktion an.

    Bestellung erfolgreich.

    Vielen Dank für Ihre Bestellung.

    Zurück

    Fehler beim Versenden der E-Mail.

    Fehler beim Versenden der E-Mail. Versuchen Sie es bitte später erneut oder kontaktieren Sie unseren Support.

    Zurück